Donnerstag, 25. Dezember 2014

meine Strickmaschine

Ich glaube ich habe euch noch gar nicht meine Strickmaschine vorgestellt.Gekauft habe ich sie schon im Sommer,aber ich muß zugeben das ich das stricken mit der Maschine unterschätzt habe.Aber erst mal ein Bild.
Darf ich euch vorstellen
Hier ist meine Passap Duomatic 80
Die Strickmaschine von Passap hat immer ein Doppelbett,dadurch hat man sehr viele Möglichkeiten verschiedene Muster zu stricken,rechts links ist kein Problem,und rundstricken klappt auch prima.
Mein altes Schätzchen hat sogar einen Motor,wo man in aller Ruhe ganz bequem lange strecken stricken kann.
Aber wie ich schon am Anfang schrieb habe ich das ganze erst unterschätzt.Mit einer Strickmaschine muß man sich wirklich beschäftigen,viel üben und auch viele Rückschläge einstecken.
Das habe ich alles getan,zwischendurch beschlich mich auch das Gefühl das es ein Fehler war sie zu kaufen,ständig verlor ich irgendwelche Maschen,nichts wollte klappen.
Den Durchbrach brachte ein Besuch bei einem lieben Menschen die ebenfalls eine Duomatic besitzt und mir einen Nachmittag lang viel gezeigt und erklärt hat.
Liebe Kerstin ich danke dir noch einmal sehr für deine Hilfe,ohne dich hätte ich aufgegeben.
Mit neuem Mut ging ich dann Zuhause wieder ans Werk um zu üben,und was kann ich endlich sagen,ja es wird.
Heute kann ich euch meine erstenWerke auf der Strickmaschine zeigen,denn es waren alles Geschenke für meine Lieben
Geübt habe ich mich im Socken stricken an der Maschine.
Auch das klappte am Anfang nicht so gut,vor allem das Umhängen der Maschen damit man in der Runde stricken kann braucht reichlich Übung.Inzwischen klappt es richtig gut und ein paar Socken ist in relativ kurzer Zeit gestrickt
Nachdem ich ausgiebig Socken geübt habe ,habe ich mich an ein anderes Projekt gewagt.
Ich wollte für meine Mutter einen Schal zu Weihnachten stricken.
Ausprobiert habe ich einige Muster bis ich dann das gefunden habe was mir besonders gut gefällt.
Verstrickt habe ich einen Strang Wollmeise Lace Garn in der Farbe Grand mere
Ich habe den Schal schön breit gestrickt damit man mehrere Tragemöglichkeiten hat.
Meine Mutter hat sich über ihr Geschenk sehr gefreut.
Demnächst werde ich mich dann mal im Pullover stricken üben und zwei-oder mehrfarbige Strickstücke.
Dann kommt auch mein Musterzusatzgerät zum Einsatz,es nennt sich Deko.Mit verschiedenen Lochkarten kann man ganz viele vielfältige Muster stricken.
Ihr seht schon,ich bin inzwischen ganz begeistert vom Maschinenstricken.
Ich glaube für heute habe ich genug geschwärmt.
Ich wünsche euch allen noch ein schönes Weihnachtsfest
Ich werde jetzt ein wenig gemütlich auf der Couch stricken

Liebe Grüße
Bettina


 



Kommentare:

  1. Klingt spannend. Solche Maschinen haben ja immer so ihre Tücken, aber wenn man sich erstmal eingefuchst hat, dann bringt es meistens richtig Spaß UND Zeitersparnis. Viele Grüße, Claudia

    AntwortenLöschen
  2. very informative post for me as I am always looking for new content that can help me and my knowledge grow better.

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe immer Löcher bei der Ferse, hast du eine Anleitung von deinen Socken?
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,
      Ich stricke die Socken nach der Anleitung die bei meiner duomatic Maschine mit dabei war.
      Ich habe den Tipp von einer Bekannten bekommen bei der Ferse den Faden bei den verkürzten Reihen noch einmal mit der Hand in die letzte gestrickte Masche zu legen,seitdem habe ich keine Löcher mehr bei der Ferse
      Ich hoffe das hilft dir
      Lg Betti a

      Löschen

Vielen Dank für euren Kommentar