Sonntag, 26. Juni 2011

Gestern nachmittag hat es hier nur geregnet.Mann und Kind waren gut beschäftigt so daß ich mich ein wenig in meine Nähstube zurückziehen konnte.Die Hose lag schon einige Zeit zugeschnitten auf meinem Tisch.
Es ist ein dünner nicht elastischer Jeansstoff,daraus habe ich mir diese Marlenehose genäht.
Das Shirt ist schon die letzten Tage fertig geworden,es ist einfach geschnitten mit einem kleinen Raglanarm.Mir fehlen einfache T-Shirts,ich habe nur immer das Problem das mir soviele Jerseystoffe nicht gefallen.Oft finde ich sie viel zu bunt,oder geblümt oder beides.
Die Hose geht ziemlich hoch in die Taille,sitzt aber gut,vorne wird sie mit einem Reißverschluß geschlossen
Mein Problem ist eher hinten,dort wirft sie unterhalb des Pos doch einige Falten.Ich finde es immer sehr schwierig eine passende Hose zu nähen,zumal ich dieses Problem ja nicht nur bei selbstgenähten Hosen sondern auch bei gekauften Hosen kenne.
Ganz glücklich bin ich mit den Falten nicht,finde sie aber tragbar.
Kennt jemand eine Lösung wie man die perfekt sitzende Hose bekommt ( sitzt eim Maßschnitt wirklich richtig,so wie ich es mir wünsche ? Dann wäre das evtl mal zu überlegen sich einen zu kaufen)
Liebe Grüße Bettina

Kommentare:

  1. Hi, sehr schön geworden Deine Sachen ... was die Falten hinten an der Hose angeht, vielleicht reicht es schon, wenn Du die hintere Schrittnaht etwas tiefer einschneidest ... dadurch kommt die Hose im Rücken einen Tick hoch.
    Du kannst das testen in dem Du die Hose einfach mal hinten ein bisschen hoch ziehst und schaust ob die Falten dann besser werden.
    Lieben Gruß Maritta

    AntwortenLöschen
  2. Shirt und Hose sind toll geworden. Hast du etwa Luxusprobleme lol? Das Thema ist mir bestens bekannt.

    AntwortenLöschen
  3. Ja ich weiß ich sag zu dir immer Luxusprobleme,aber mich stört es auch am PO
    LG Bettina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Bettina, Hose und Shirt sehen toll aus. Bei dem Faltenproblem kann ich Dir leider nicht helfen. Näh' zwar auch mal Bekleidung - bin da aber eher ein Greenhorn.

    Ich schick' Dir liebe Grüße und viel Spaß mit dem neuen Outfit.
    Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Die Hose und das Shirt sind toll. Mit den Falten hinten kann ich dir leider auch nicht helfen, da ich mit dem Klamotten nähen erst wieder anfange. Hosen habe ich mir noch nie selber genäht, nur Oberteile.

    Der Stoff vom Shirt ist auch toll. Mir geht es da ähnlich wie dir. Viele Jerseys sind so "omerig" (würden meine Töchter sagen, hihi). Neulich war ich bei Alfatex, da gibt es eine irre Auswahl.

    Würdest du noch verraten, welche Schnitte du verwendet hast?

    LG Gabi,
    die immer gerne bei dir guckt. Du nähst so schöne Klamottis.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Bettina,

    in der "Hosenbibel*" steht "Schrittlänge auslassen"
    LG
    Petra

    * = Pants for any Body, Palmer/Pletscg

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Petra
    was heißt den Schrittlänge rauslassen ?

    Hallo Gabi,
    die Schnitte sind von schnittquelle
    Bei alfatex schaue ich auch öfters mal,da finde ich auch schon mal das eine oder andere
    LG Bettina

    AntwortenLöschen
  8. Ich würde die Schrittnaht trennen und ein Stück weiter in Richtung Nahtzugabe nähen - schau, ob es die Falten wegnimmt (...oder ob die Nahtzugabe zu knapp ist, um einen nennenswerten Effekt zu sehen).

    LG
    Petra

    P.S.: Ich habe Deine Frage erst jetzt entdeckt.

    AntwortenLöschen
  9. ... noch was - fällt mir gerade ein. So ein biegbares Kurvenlineal könnte Dir helfen, die ideale Form der Schrittnaht für Dich heraus zu finden.

    LG
    Petra

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für euren Kommentar