Mittwoch, 23. Februar 2011

Genähtes

Ich habe mir ein bisschen was neues genäht.Leider habe ich die Bilder in der falschen Reihenfolge hochgeladen.
Auf dem ersten Bild seht ihr das Label was ich mir auf meine Sweatjacke und auch der Tunika gestickt habe.

Und jetzt das Bild was eigentlich zuerst sein sollte.Aus einem wirklich schon Jahrelang liegenden Jerseystoff habe ich mir eine Jacke genäht.Der Stoff ist von innen angerauht,also richtig schön warm .Den Schnitt habe ich in einer älteren Ottobre women entdeckt.Anstatt Knöpfe habe ich l meine neuen Kamp snaps ausprobiert.Druckknöpfe waren für mich ja immer der Horror aber mit dieser Methode geht es ja wirklich sehr einfach

Schon einige Tage länger fertig ist die Tunika Svea,diesmal für mich genäht. Benutzt habe ich dafür einen schönen bestickten Baumwollbatist.
Dazu wollte ich mir eigentlich einen langen Jeansrock nähen.Zugeschnitten und fast fertig genäht war er auch schon,aber leider ist es ein TFT geworden.
Ich habe nicht darauf geachtet das der Jeansstoff kein Elasthan hatte,jetzt ist er nicht dehnbar und zu eng,sitzt wie eine Wurstpelle,ich kann mich kaum bewegen.Leider passiert mir so was immer noch hin und wieder.
Ich ärgere mich darüber sehr.
Am Ende von meinem Post möchte ich noch meine neuen Leser herzlich willkommen heißen,ich freue mich sehr das ihr da seid.

Kommentare:

  1. Hi, eine sehr sehr schöne Tunika - gefällt mir - ich muß mir dieses Jahr auch mal sowas nähen.
    Gruß Maritta

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön. Die Jacke gefällt mir besonders gut. Die Tunika wollte ich auch mal ausprobieren. Demnächst.

    AntwortenLöschen
  3. wieder ganz tolle sachen hast du genäht.
    lg stefie

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Teile wieder mal, freu Dich dran und vergiß ganz schnell den Ärger, sowas passiert uns ja leider allen manchmal.
    LG Karina

    AntwortenLöschen
  5. Eine klasse Tunika, wohl Dein erstes Frühlingsteil?
    Karina hat Recht, bloß nicht mehr über den Rock nachdenken, das bringt nix. Sobald der nächste wieder perfekt gelungen ist, ist die Katastrophe sowieso vergessen... Gott sei Dank...
    Greets,
    Liese

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für euren Kommentar